Carl Schappeller

Carl Schappeller kam 1875 in Oberösterreich zur Welt. 1925 wurde ihm von seinen Geldgebern das Schloss Aurolzmünster als Firmensitz zur Verfügung gestellt. Dort begann er seine Forschungen auf dem Gebiet der „Raumkraft“ und mit den Grabungen nach dem Schatz des Hunnenkönigs Attila.  Er fand jedoch neue Geldgeber für seine Aktivitäten. Einer seiner Förderer war der ehemalige Deutsche Kaiser Wilhelm II. Noch im selben Jahr konnte er wieder in das Schloss einziehen. 1935 sollte Schappeller bei Adolf Hitler einen Vortrag über die „Erfindung der Raumkraft“ halten.

Schappeller versprach, mit seinen „Urkraft-Stoffgewinnungsaggregaten“  Silber oder Platin aus dem Erdinneren in reinster Form nach oben zu fördern.  Mit ständig arbeitenden Landwirtschaftsmaschinen und Düngemitteln sollten dreimalige Ernten eingefahren werden und die soziale Not der Vergangenheit angehören. Jeder Besitzer der Urkraft wäre unüberwindlich.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: