Das Dorf der Wissenden?

„Mehr oder weniger unbekannt ist hingegen das viele „Steiger“ (Der Steiger ist eine Aufsichtsperson im Bergbau) aus dem Kohlerevier West (Wolfsegg, Kohlgrube, Thomasroith, Zell , Holzleithen) in GUSEN gearbeitet und einiges an geheimen Wissen in den Hausruck gebracht haben. Darunter auch viele Dokumente und Augenzeugenberichte. Pläne etc. sollen in den aufgelassenen Stollen des Kohlebergbaus versteckt und verstaut worden sein“

Dieser interessante Kommentar von „InterStella“ brachte mich auf die Spur eines oberflächig verschlafenen Idylls in Oberösterreich.

Die Rede ist von Thomasroith. Das kleine Dorf liegt auf  578 m im Braunkohlengebiet des Hausrucks. Jahrhunderte lebte der Ort vom Bergbau, ehe dieser 1992 stillgelegt wurde. 1839 gründete Baron Rothschild die „Traunthaler Gewerkschaft“, welche den Kohlenabbau in Thomasroith vorantrieb und jene Struktur des Ortes am Reißbrett entwarf, die heute noch sichtbar ist. Der ganze Ort sieht aus wie ein kleines Stück  England. Viele Spuren sind noch ersichtlich, deutlich ist die Vergangenheit zu erkennen.

Es gibt ganze Straßenzüge in denen die Angestellten ihre Zuhause fanden, Kasernen in denen die Bergarbeiter und ihre Familien wohnten, ein Badhaus, ein Werks-Krankenhaus, einen Schaustollen und die einzige Barbara-Kirche OÖ. http://www.dioezese-linz.at/pfarren/ottnang/kirchen/thomasroith.php

„Im Zuge einer ersten Innenrenovierung im Jahre 1921 wird das Rundfenster im Altarraum zugemauert und vom Linzer Maler Andreas Stickler das Bild „Bittgang der Bergleute zur hl. Barbara“ geschaffen. Das Bild zeigt Thomasroither Bergkappen, die sich vor der Einfahrt in den Stollen im Gebet an die hl. Barbara wenden. Sie standen dem Maler für sein Werk Modell“,  so kann man es der Homepage der Diözese Linz entnehmen. Gemunkelt wird aber, dass das Gemälde Viktor Schauberger zeigt, der den Heiligen Gral (also Wissen) erhält. Weitere codierte Hinweise soll das Bild enthalten, etwa den Eingang in den Südfeldstollen, der als Zugang zu einem geheimen Lager dienen soll. Oder im rechten oberen Bereich eine Lichtung die als Fundstelle gekennzeichnet wurde.

VIKTOR SCHAUBERGER

Anlässlich der 2006 durchgeführten Sicherungs- und Renovierungsarbeiten ist die Barbarakirche wieder in den ursprünglichen Zustand versetzt worden, sodass nun neben dem Altarbild, welches ein einzigartiges Zeitdokument des Kohlebergbaus im Hausruck darstellt, auch die Gewölbe- und Altarraumgestaltung im neogotischen Stil wieder zu sehen sind.

Ca. 700 Einwohner leben oder kommen aus diesem vergessen Ort Thomasroith. Darunter auffallende Personen. Etwa Hubert Hummer Leiter des „Wissensturms“ in Linz und die 1. Nationalratspräsidentin Österreichs Barbara Prammer. Ebenso der Künstler Chris Müller. Sein Film „Saurüssel – Labyrinth der Erinnerung“ http://www.chrismueller.at/?p=106 ist eine Dokumentation der Jahre 1943 bis 2008, eine Darstellung der dunklen Rüstungsgeschichte Zipfs und des Umgangs mit eben dieser. Oder, wie am Sa. 12. Dez. 2009 in den OÖNachrichten zu lesen war, Joachim Achleitner (angeblich Vertrauter von Erich von Däniken) – Autor des Buches „Aufbruch zu den Sternen“.

Zufall?

Advertisements

Über antonsalzer

Als Physiker beschäftige ich mich seit über 30 Jahren mit verschwundenen Erfindungen und Technologien und der Lebensgeschichte der Erfinder und Entdecker dahinter. Vieles davon ist nicht nur Verschwörungstheorie Being a physicist I'm focusing since more than 30 years on stories about discoveries and inventions that have been tucked away, stolen or suppressed. Believe me much of these are not just conspiracy or fantasy. Zeige alle Beiträge von antonsalzer

One response to “Das Dorf der Wissenden?

  • Ernst Stollen

    Interplanetarischer Bergbau … ein angeblich Vertrauter von Erich von Däniken ….
    na, da weiss man Gott-sei-Dank gleich aus welcher Ecke des esoterischen Wahnsinns dieser Joachim Achleitner kommt … und weil die Hausrucker ja allesamt soooo toll sind, könnte dieser Achleitner ja versuchen die Frau Barbara Prammer als Schichtführerin (Steigerin) zu gewinnen …

    Ihr Ernst Stollen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: